Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis

Frühere Ausgaben der Mitteilungen



Mitteilungen Mai - Juni 2017


Alexandra Bircken, Janus, 2016, Motorrad, Metallständer. Courtesy: BQ, Berlin and Herald St, London. Foto: Achim Kukulies

01 Jahreshauptversammlung 2017
02 Neue Tagesfahrt nach Bochum
03 Jahresgabe von Alex Morrison
04 Führung durch den Bunten Garten
05 Sparda-Nacht 19. Mai
06 Drei Fliegen mit einer Klappe
07 Ménage à trois - Konzert am 22. Juni
08 Programm
09 Impressum



Jahreshauptversammlung des Museumsvereins Mönchengladbach
Dienstag, 23. Mai, 20 Uhr im Museum Abteiberg


Jahreshauptversammlung 2016, Foto: Museumsverein

Wie schon im vergangenen Jahr wird die Versammlung inmitten der aktuellen Ausstellung stattfinden.

Dazu möchten wir das Procedere möglichst kurzweilig gestalten und wünschen uns anschließend einen gemeinsamen Ausklang des Abends bei Wein & Brezeln sowie einem guten Gespräch im Museumscafé.

Eine gesonderte Einladung mit Tagesordnung folgt.


oben



TAGESFAHRT
Bochum - Situation Kunst (für Max Imdahl)
Samstag, 13. Mai


MuT Außenansicht, Foto: Situation Kunst

Seit Ende der 80er Jahre prägt die "Situation Kunst (für Max Imdahl)" im Park von Haus Weitmar im Bochumer Stadtteil Weitmar mit einer Dauerausstellung bedeutender Werke der Gegenwartskunst das zeitgenössische Kunstgeschehen der Stadt.

Das Gebäudeensemble ist so konzipiert, dass sich Kunst, Architektur und Natur dialogisch aufeinander beziehen. Das Projekt wurde auf Initiative von Alexander von Berswordt-Wallrabe in Erinnerung an den Gründungsordinarius des Kunstgeschichtlichen Instituts der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Max Imdahl (1925-1988), errichtet.

In eigens für die Kunstwerke konzipierten Gebäudepavillons sind Gemälde, Zeichnungen, und skulpturale Objekte von Gotthard Graubner, Norbert Kricke, Arnulf Rainer und Jan Schoonhoven zu besichtigen. Einen besonderen Schwerpunkt der Anlage bilden die Environments von Richard Serra, Maria Nordman und David Rabinowitch.

Im September 2006 wurden die Ausstellungsflächen von Situation Kunst mit der Errichtung eines neuen Gebäudes nahezu verdoppelt Der neue Sammlungskomplex umfasst eine Licht-Raum-Installation von Gianni Colombo, zwei Neonskulpturen von Dan Flavin, malerische und skulpturale Arbeiten von Lee Ufan, eine Neon-Raum-Installation von François Morellet, Werke von Dirk Reinartz, Robert Ryman, Ad Reinhardt sowie weitere Arbeiten von Arnulf Rainer, Jan J. Schoonhoven und Richard Serra.

Im Mai 2010 wurde ein weiteres Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude inmitten der Ruinen des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Haus Weitmar fertiggestellt: der sogenannte Kubus. Der Kubus war ein Projekt im Rahmen der RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas und dient seitdem für Wechselausstellungen sowie wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen.

2015 schließlich wurde das MuT - Museum unter Tage landschaftsschonend unter der Erde realisiert. Es dient für Wechselausstellungen sowie für die dauerhafte Präsentation des Konvolutes Weltsichten mit etwa 350 überwiegend bedeutenden Werken der Landschaftskunst vom 15. Jahrhundert bis heute.

Die Tagesfahrt nach Bochum hat zum Ziel, verschiedene Bereiche der "Situation Kunst" im Rahmen zweier Führungen kennenzulernen. So gilt der erste Teil dem Außenbereich der Anlage mit den verschiedenen Pavillons zur zeitgenössischen Kunst.

Anschließend ist ein gemeinsamer Imbiss in der neuen Rösterei "Baristoteles" im Kubus der "Situation Kunst" geplant (Ist im Preis inbegriffen, ohne Getränke). Von dort geht es weiter durch den Skulpturenpark des Schlossparks Weitmar, bevor das MuT mit der Ausstellung "Weltsichten" unter Tage auf die Gruppe wartet.

Das Projekt "Situation Kunst (für Max Imdahl)" bietet ein komplexes Angebot an kulturellen Highlights, die nicht alle im Rahmen eines Rundgangs erlebt werden können. In diesem Sinne kann die Tagesfahrt auch als Anknüpfung an einen früheren Besuch des Museumsvereins vom Dezember 2011 verstanden werden.

Abfahrt:

09.15 Uhr Rheydt, Sonderbushaltestelle Hauptbahnhof
09.30 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle

11.00 Uhr Führung "Situation Kunst"

Imbiss:

ca. 12.30 Uhr "Baristoteles" (ohne Getränke im Preis inbegriffen)

ca. 14.00 Uhr Führung Skulpturenpark und Ausstellung "Weltsichten" (MuT)

Rückfahrt:

16.30 Uhr

Begleitung:

Dr. Christian Krausch

Preis:

53 EUR (inkl. Imbiss, ohne Getränke)

Mindestteilnehmerzahl:

20

Anmeldung ab sofort im Sekretariat des Museumsvereins unter den bekannten Nummern (siehe Impressum). Bitte überweisen Sie den Kostenbeitrag sofort nach erfolgter Anmeldung auf eines der Konten des Museumsvereins.


oben



Jahresgabe von Alex Morrison
Traumstraße, 2016


Alex Morrisson, Traumstraße, 2016, Foto: Museumsverein

Edelstahl, pulverbeschichtet, Plexiglas, LED-Lichttechnik
Mit Lichtmast oder zur Wandmontage
Maße (Lampe) 49 x 22 x 22 cm
Lichtmast: ca. 300 cm
Auflage: 25 Exemplare insg.
Auf Zertifikat signiert, datiert
Preis 4.500 EUR

Es ist soweit. Die Produktion der Jahresgabe von Alex Morrison hat begonnen. Seit März hängt ein Exemplar im Jahresgabenraum zur Ansicht und zum Erwerb. Vier weitere Lampen wurden bereits auf Bestellung produziert.


oben



Führung durch den Bunten Garten
Dienstag, 30. Mai, 17.30 Uhr


Günther Zins, Schwebende Pyramide, 2002, Foto: Museum Abteiberg

Der Bunte Garten, mitten im Zentrum von Mönchengladbach, ist einer der beliebtesten öffentlichen Parks der Stadt mit einer Größe von etwa 30 Hektar. Er erstreckt sich vom Kaiserpark bis zum Hauptfriedhof und umfasst auch den Botanischen Garten an der Bettrather Straße.

Im Rahmen einer Führung durch den Bunten Garten werden die Teilnehmer über die historische Entwicklung sowie die Flora und Fauna des Parks informiert. Dabei werden nicht nur besondere Pflanzen und die aktuellen Entwicklungen sowie Planungen für die Zukunft vorgestellt, sondern auch die gesamtstädtischen Zusammenhänge. Überdies gilt das Augenmerk der Führung den zahlreichen Kunstwerken, die das Gesamtbild der Anlage seit vielen Jahren prägen.

Im Anschluss an die gut 90 minütige Führung besteht im Café Rosenmeer die Gelegenheit für individuelle Gespräche mit den teilnehmenden Fachleuten, darunter die mags Teamleitung Grünunterhaltung für die Stadt Mönchengladbach, Dipl.-Ing. Jan Biehl, der ehemalige Leiter der städt. Abteilung Grünunterhaltung und kommunale Forsten, Ralf Krücken und dessen Stellvertreter Arne Vickus, sowie Vorstandsmitglieder des Fördervereins Netzwerk Bunter Garten.

Treffpunkt:

Vogelvoliere Bettrather-Straße gegenüber Franziskanerkloster.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung ab sofort im Sekretariat des Museumsvereins unter den bekannten Nummern (siehe Impressum).


oben



Sparda-Nacht
Freitag, 19. Mai, 19 - 24 Uhr


Melissa E. Logan und Nelly Ellinor im Koncert, Foto: Künstlerin

Zum vierten Mal fördert die Stiftung für Kunst, Kultur und Soziales der Sparda Bank West ein Projekt des Museums Abteiberg. Nach den Ausstellungen von Morgan Fisher (2011), Cezary Bodzianowski (2012) und Nairy Baghramian (2014/15, "Open Dress" mit Lutz Bacher, Lukas Duwenhögger und Danh Vo) hat die Stiftung erneut eine inhaltlich überraschende Position der Gegenwartskunst ausgewählt: Alexandra Bircken und ihr Werk, das aus der Avantgarde der Mode in die Bildende Kunst gewechselt ist.


Alexandra Birken, Timo, 2017, Motorradkombi, Foto: Uwe Riedel

Wie bei jedem Förderprojekt finanziert die Sparda-Stiftung ergänzend eine Museumsnacht mit großem Programm, die - bei freiem Eintritt, mit Getränken und Imbiss im Museumscafé - in die Inhalte der Ausstellung einführt und aktuelles Geschehen in Kultur und Gegenwart miteinander verbindet.

In diesem Jahr gibt es neben einem Ausstellungsgespräch mit Alexandra Bircken auf Wunsch der Künstlerin einen medizinischen Fachvortrag und ein Konzert.

Ausgehend von den aufgeschnittenen Maschinen und zerrissenen Motorradanzügen in Birckens Ausstellung wird der Mediziner Dr. med. Christoph Scholl, führender Streckenarzt bei Motorradrennen im In- und Ausland, über die Fragilität des menschlichen Körpers und über Verletzungsmuster von Motorradfahrern sprechen.

Anschließend gibt Melissa Logan, Mitbegründerin der Berliner Band Chicks on Speed, zusammen mit Ellinor ein Konzert zum Thema, das zugleich Filmprojektion und Performance sein wird. (ST)

19.00 Uhr Führung durch die Ausstellung
19.30 Uhr Künstlergespräch mit Alexandra Bircken, Kathleen Rahn und Susanne Titz
20.30 Uhr Vortrag Dr. med. Christoph Scholl
Verletzungsmuster und -schutz bei motorisierten Zweiradfahrern
21.00 Uhr Führung durch die Ausstellung
22.00 Uhr Führung durch die Ausstellung
22.00 Uhr Konzert Melissa E. Logan (Chicks on Speed) with Nelly Ellinor
23.00 Uhr Führung durch die Ausstellung

Hot Dogs und mehr von MOKKA Restaurant & Catering


oben



Drei Fliegen mit einer Klappe
Sonntag, 21. Mai, 11 - 18 Uhr

Straßenfest vor dem Museum Abteiberg
Internationaler Museumstag 2017 & Museumsstraße & Museum des Jahres 2016

Die Abteistraße ist neu gestaltet, ein heller Platz am Eingang des Museums Abteiberg und eine Treppenanlage rund um die Museumsbrücke wurden neu gebaut.

Mitte Mai sollen die Bauarbeiten weitgehend abgeschlossen sein: Anlass für ein Fest, das am 21. Mai auch nochmals die Auszeichnung des Museums Abteiberg zum Museum des Jahres 2016 und den Internationalen Museumstag 2017 feiert.

Der Museumsverein und die Stadtsparkasse Mönchengladbach als langjährige Förderin des "Ersten Sonntag" im Museum Abteiberg beteiligen sich an diesem Sonntag außerhalb der Reihe, der die Neugestaltung vor dem Museum einweihen wird: Mit viel Musik, Mitmachaktionen und Malklasse auf der Straße, Buden mit Getränken und Essen, Bänken und Tischen zum Sitzen und Entdecken des veränderten Orts.

Alljährlich thematisieren der Kuratoren- und Museumsverband und die UNESCO die Bedeutung der Museen und stellen einen Sonntag im Mai unter ein Motto. Dieses lautet 2017: Spurensuche. Mut zur Verantwortung. (ST)


oben



Ménage à trois
THOMAS BRINKMANN - OREN AMBARCHI - CRYS COLE
Im Rahmen der ENSEMBLIA 2017

22. Juni, 19.30 - 22.00 Uhr
auf der Plattenebene des Museums
(bei schlechtem Wetter im Parkhaus Abteiberg)


Thomas Brinckmann, Selfie, Foto: Künstler

Thomas Brinkmann (*1959 in Mönchengladbach) gehört zu den international wichtigen Vertretern der elektronischen Musik. Seine Arbeit steht u.a. für die Generation Techno, in der Schallplattenspieler, Mixer und Elektronik das abstrakt-minimalistische Verständnis der zeitgenössischen E-Musik in die black boxes der Clubs überführte und von hier zurück in die white cubes zeitgenössischer Kunst.

So spielte Brinkmann dieses Jahr anlässlich der Ausstellung von Wolfgang Tillmans in der Londoner Tate Modern oder im Hangar Bicocca (Mailand) im Rahmen der Kishiu Suga Ausstellung.

Ende der 1970er begann er die Leerrillen von Schallplatten zu manuell programmierbaren Sequenzern umzufunktionieren (KLICK). Dazu ritzte er "Patterns" mit einem Messer in die Endlosrillen alter Schallplatten und nahm nicht nur im wörtlichen Sinne vorweg, was Jahre später unter der Genrebezeichnung Clicks&Cuts bekannt wurde.

In den 1990er Jahren studierte er zwischenzeitlich an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Jannis Kounellis, Oswald Wiener und Friedrich Wolfram Heubach, wurde dann 1997 bekannt mit den Studio 1 Variationen, die er mit modifizierten Schallplattenspielern bereits auf der Documenta 10 aufführte. Ebenfalls 1997 gründete er das eigene Label Ernst, um seine Arbeit zu publizieren. Wenig später kam das Label Max.Ernst hinzu und das Projekt "Soul Center", das sich auf die Anfänge des Mönchengladbacher Clubs "Soul Center" bezog.

Daneben produzierte er Solo- und Gemeinschaftsaufnahmen auf zahlreichen wichtigen Labels wie Mute oder EMEGO, arbeitete live und im Studio mit Musikern und Djs weltweit.

Oren Ambarchi (*1969 New York) ist ein australischer Multiinstrumentalist und Komponist, aufgewachsen in Brooklyn, New York, in einer Familie sephardischer Juden aus dem Irak. Er war zunächst Free-Jazz-Schlagzeuger, ging dann in die Noise-Szene, wurde von Morton Feldman und Alvin Lucier beeinflusst und publizierte nach einer ersten Einladung von John Zorn zum Radical Jewish Culture Festival (1993) im Jahr 1998 mit dem in einem Take aufgenommenen Stacte seine Solo-Karriere.

Crys Cole ist eine kanadische Komponistin, Performerin und Künstlerin die sich mit Sound-Installationen beschäftigt. Sie erschafft subtile und unfertige Sounds durch einfache Gesten. Es sind Klangtexturen, die das Ohr neu stimmen und vorsichtig die Komplexität alltäglicher Klänge mal verschleiern und dann wieder enthüllen.

Brinkmann und Ambarchi arbeiteten erstmalig 2011/2012 am CCA in Kyushu/Japan zusammen (mit Mika Vainio) und produzierten u.a. The Mortimer Trap, eine gemeinsame Neubearbeitung von Morton Feldmans For Bunita Marcus.

Nach den Konzerten von Manuel Göttschings E2E4 (2012), Morton Feldmans Crippled Symmetry (2013) und der akustisch-visuellen Rauminstallation von Damo Suzuki (CAN) und Jan St. Werner (Mouse on Mars) anlässlich der Ensemblia 2015 ist das Museum Abteiberg in der Ensemblia 2017 erneut Ort des Crossovers zwischen zeitgenössischer Musik und Bildender Kunst. Die diesjährig parallel stattfindende Ausstellung "Stretch" von Alexandra Bircken ist ein perfektes Umfeld für Brinkmann und Ambarchi. Die Auswahl von Thomas Brinkmann erfolgte durch die Künstlerin.

Das Konzert wird im Rahmen der Ausstellung "Stretch" von Alexandra Bircken gefördert durch die Stiftung für Kunst, Kultur und Soziales der Sparda Bank West und die Hans Fries-Stiftung. (UR)

oben



P R O G R A M M

I. EXKURSIONEN


13. Mai
Tagesfahrt nach Bochum
Situation Kunst (für Max Imdahl)

Exkursion zur documenta 14 in Kassel
Samstag und Sonntag 15./16. Juli 2017

Studienreise nach Friaul:
Udine, Triest, Aquileia - entdecken Sie unbekanntes Italien!
20.-26. September 2017

Biennale Venedig 2017
Flugreise vom 28.09. - 1.10.2017

II. FÜHRUNGEN

7. Mai 2017
Führungen im Rahmen des ERSTEN SONNTAGS
um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 13.30 Uhr, 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr

21. Mai 2017
Alexandra Bircken
Stretch
Treffpunkt: 11.30 im Foyer des Museums
mit Julia Kasten

30. Mai
Bunter Garten - Führung
Treffpunkt: 17.30 Ugr an der Vogelvoliere Bettrather-Straße gegenüber dem Franziskanerkloster

4. Juni 2017
Führungen im Rahmen des ERSTEN SONNTAGS
um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 13.30 Uhr, 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr

18. Juni 2017
Alexandra Bircken
Stretch
Treffpunkt: 11.30 im Foyer des Museums
mit Ulrike Engelke

III. AUSSTELLUNGEN

26. März - 25. Juni 2017
Alexandra Bircken
Stretch

IV. SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

7. Mai 2017
Erster Sonntag
Eintritt frei

19. Mai 2017
Sparda-Nacht
Die Stiftung der Sparda-Bank West lädt ein

21. Mai 2017
Internationaler Museumstag und Familien-Museumsfest auf dem neuen Platz vor dem Museum
Konzerte, pädagogische Aktionen, Talk und Catering
Großzügig gefördert durch die Stadtsparkasse Mönchengladbach und dem Museumsverein Mönchengladbach

23. Mai 2017
Jahreshauptversammlung des Museumsvereins

4. Juni 2017
Erster Sonntag
Eintritt frei

22. Juni 2017
Ensemblia 2017 auf der Plattenebene des Museums
(bei schlechtem Wetter im Parkhaus Abteiberg)
Konzert: Ménage à trois
Thomas Brinckmann - Oren Ambarchi -Crys Cole


oben



Öffnungszeiten des Museums

Dienstag - Freitag 11 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 11 - 18 Uhr
Skulpturengarten: Täglich 10 - 18 Uhr

Museumsverein

Die Mitgliedschaft ermöglicht freien Eintritt zu den Museen in Mönchengladbach.

Informationen und Einladungen zu den Aktivitäten des Museums und des Museumsvereins; freien Eintritt zu Veranstaltungen; kostenlosen Bezug der Mitteilungen; Berechtigung zur Teilnahme an Exkursionen und zum Erwerb von Jahresgaben.

Beitrag (Kalenderjahr) 40 EUR
Zweitkarte 20 EUR, Ermäßigungen 10 EUR

oben



Impressum


Herausgeber:
Museumsverein Mönchengladbach e.V.

Anschrift

Museumsverein Mönchengladbach
Abteistraße 27
41061 Mönchengladbach

Telefon: +49 2161 252647
Telefax: +49 2161 252659
Hotline: 0177 7368528 (bei Tagesfahrten)
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 - 13 Uhr

Geschäftsführer: Dr. Christian Krausch

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christian Krausch (Anschrift wie oben)

E-Mail-Adresse: info@mv-mg.de

Amtsgericht Mönchengladbach, Vereinsregister: Nr. 825

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 121 5786 0072

Bankverbindungen
Stadtsparkasse Mönchengladbach
BLZ 310 500 00 Konto 61 010

IBAN: DE44 3105 0000 0000 0610 10
SWIFT-BIC: MGLSDE33

Gladbacher Bank
BLZ 310 601 81 Konto 3597016

IBAN: DE89 310601810003597016
SWIFT-BIC: GENO DE D1 GBM


Vorstand des Museumsvereins Mönchengladbach:

Dr. Carsten Christmann (Vorsitzender)
Dr. Klaus Gronen
Ulla Driescher
Uwe Hillekamp (Stellvertrender Vorsitzender)
Susanne Titz

Ehrenvorstand des Museumsvereins Mönchengladbach:

Prof. Dr. Johannes Cladders †

Beirat des Museumsvereins Mönchengladbach:

Elke Backes
Lieselotte Böhme
Robert Bückmann
Ulrike Engelke
Helene Hormes
Dr. Karl Porzelt
Kuno Schwamborn
Eugen Viehof
Prof. Dr. Rainer Wallnig

Redaktion der Druckausgabe:

Dr. Christian Krausch

Beiträge:

Dr. Hannelore Kersting (HK)
Dr. Christian Krausch (CK)
Uwe Riedel (UR)
Susanne Titz (ST)

Konzept, Gestaltung und Redaktion der Online-Ausgabe:

Thomas W. Kuhn

Die Verantwortung für Vorträge und Veranstaltungen trägt das Museum.

In den freien Beiträgen kommen die persönlichen Ansichten der Verfasser zum Ausdruck.

oben