Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis

Katja Strunz

Stagnation, 2007

Buchdruck
27,5 x 22,5 cm
Auflage: 10 Exemplare
+ 2 Künstlerexemplare
signiert, datiert und nummeriert
Preis inkl. Passepartout, Rahmen und signiertem Katalog: 800 Euro inkl. MwSt.


"Stagnation" ist eine experimentelle Typografie, in der das Wort zum Bild wird. Es handelt sich um einen Buchhochdruck, den Katja Strunz mit einer Schrift des frühen 20. Jahrhunderts herstellte, eine neue Arbeit aus einer früh begonnenen Reihe von Buchdruckarbeiten, die mit "country" (1997), Collagen und der Serie "Summer Habitation" (1998?-?2001) begann und sich in den "Yesterday’s Papers" (2002) fortsetzte. Ähnlich wie in einem vorangegangenen Druck, der den Text "today is not yesterday" in ein umlaufendes typografisches Quadrat brachte, welches auch als "yesterday is not today" lesbar wurde, ist der Begriff Stagnation in ein widersprüchlich geladenes Bild übertragen: mit einer vertikalen Reihe schräg gesetzter Buchstaben, die eine mauerhafte, doch taumelnde Blockhaftigkeit erzeugen.

Katja Strunz hat eine Theorie von Zeitbegriffen in ihre Arbeiten eingebracht, die jedes ihrer Werke, sei es eine Papierarbeit, eine Skulptur oder Rauminstallation, in Zeitordnungen lesen lässt. Sie "aktiviert", so Suzanne Hudson, "eine rekursive Struktur, die von der fixierten Zeitlichkeit des Vorher und Nachher durchlöchert ist". Strunz selbst sagt, dass sie mit ihren Mitteln eine "zweite Gegenwart des Vergangenen" erzeugen will, mit fundierten philosophischen Hintergründen, welche die Formen des Konstruktivismus, ebenso bereits genutzte Materialien und Medien (Altmetall, Fundstücke, Bleischriften), die ihr Werk bestimmen, in einen Moment des "Schocks" (Walter Benjamin), einer schärferen Wahrnehmung versetzen, der weder Nostalgie noch Parodie, sondern vielmehr die ambivalente Dialektik von Zeit, Vergangenheit und Wiederkehren des Verdrängten enthält.

Katja Strunz

1970 Geboren in Ottweiler, Lebt und arbeitet in Berlin.

Einzelausstellungen

2011 Tick-Tock, Crick-Clock, Almine Rech Galerie, Brüssel
2011 Nachzeit, Contemporary Fine Arts, Berlin
2010 Zeittraum # 9, Muzeum Sztuki w Lodzi, Lodz
2010 Canopy Curtain, Kunst-Station Sankt Peter, Köln
2010 Im Geviert, Saarlandmuseum, Saarbrücken
2009 Sound of the Pregeometric Age, Camden Arts Centre, London
2009 The Great Bear, Mount Stuart Gallery, Isle of Bute
2009 Katja Strunz, Cruise&Callas, Berlin
2008 Einbruchstellen, Contemporary Fine Arts, Berlin
2007 Guten Morgen Erwachen, Galerie Almine Rech, Paris
2007 Lazy Corner and the Suicide Walls, The Modern Institute/Toby Webster Ltd, Glasgow
2007 Katja Strunz, Artpace, San Antonio
2006 Faltgestalt, Museum Haus Esters, Krefeld
2006 Whose garden was this, Gavin Brown’s enterprise, New York
2005 Ta pedia tou Pirea, Art Statement, Basel Art Fair, Basel
2003 Time of the season, Doggerfisher, Edinburgh
2003 Collagen, Ausstellungsraum Ursula Werz, Tübingen
2003 Katja Strunz, Els Hanappe Underground, Athen
2002 Zeittraum, Galerie Giti Nourbakhsch, Berlin
2001 Katja Strunz, Gavin Brown’s enterprise, New York
2001 Katja Strunz, The Modern Institute, Glasgow
2000 Katja Strunz, Galerie Giti Nourbakhsch, Berlin
1997 Country, ehemaliges Offizierscasino, Karlsruhe

Gruppenausstellungen

2011 Space Oddity, Andratx, Mallorca
2010 Missing Beat, Sommer Contemporary Art, Tel Aviv
2010 Never the Same River (Possible Futures, Probable Pasts), Camden Arts Center, London
2010 Physical, Autocenter, Berlin
2010 step in the arena, Quartier Eurobahnhof, Saarbrücken
2010 monochrome (part two), galerie lange + pult, Zürich
2010 Schwarz, Märkisches Museum Witten, Witten
2010 Christmas in July, Yvon Lambert Gallery, New York
2010 Just a matter of time, Galerie Iris Kadel, Karlsruhe
2010 chrystaline architect, Andrea Rosen Gallery, New York
2010 A Relative Expanse, Renwick Gallery, New York
2010 Skulpturengarten Villa Schöningen, Villa Schöningen, Potsdam
2010 Cage Mix: Sculpture & Sound, BALTIC Centre for Contemporary Art, Gateshead
2010 Bilder über Bilder, MUMOK, Wien
2010 High Ideals & Crazy Dreams, Galerie Vera Munro, Hamburg
2010 Berliner Metallplastik, Nymphius Projekte, Berlin
2010 The Berlin Box, Centro Cultural Andratx, Mallorca
2010 The Big Rip Off, Camden Arts Centre, London
2010 100 th Exhibition, Autocenter, Berlin
2010 Neugierig? Kunst des 21. Jahrhunderts. Private Sammlungen, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
2010 Wall & Floor, Galerie Almine Rech, Paris
2009 Minimal Means, Frank Cohen Collection, Initial Access, Wolverhampton
2009 Schickeria -High Society, BDA-Galerie, Braunschweig
2009 private view, Städtische Galerie Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
2009 cargo manifest, under construction (kuratiert von A.-C. Gebbers), Bayrische Staatsoper, München
2009 elles@centrepompidou. artistes femmes dans les collections du musée national d’art moderne, Centre Pompidou, Paris
2009 Abstractionists unite! Who give you just enough to last a lifetime.
2009 The Glendale College Art Gallery, Glendale
2009 Constructivismes-(A visual essay), Almine Rech Gallery, Brüssel, Andrea Rosen Gallery, New York
2009 Geoplay, Galerie Pilar Parra & Romero, Madrid
2009 Berlin 2000, Pace Wildenstein, New York
2008 Life on Mars, 55th Carnegie International, Carnegie Museum of Art, Pittsburgh
2008 Rooming In!, Patricia Low Contemporary, Gstaad
2008 Material Presence. Sculpture and installation from the Zabludowicz Collection, 176 Gallery, London
2008 Private/Corporate V, Daimler Contemporary, Berlin
2008 die Maße des Werts, Klaus Winichner, Natron, Berlin
2008 The Driller Killer, Forgotten Bar Project, Berlin
2008 Red Wind, Blum & Poe, Los Angeles
2008 Whole Lotta Love, Contemporary Fine Arts, Berlin
2008 Chapter One, About Change, Collection, Berlin
2008 andersen's wohnung revisited 1996-1999, Andersen's Contemporary, Berlin
2008 + De Réalité – pratiques contemporaines de l'abstraction, école régionale des beaux-arts de Nantes, Nantes
2008 Groupshow, Almine Rech Gallery, Brüssel
2008 Boros Collection, Sammlung Boros, Berlin
2008 Zuordnungsprobleme, Galerie Johann König, Berlin
2008 So ist es und anders, Museum Abteiberg, Mönchengladbach
Wenn ein Reisender in einer Winternacht – Variationen über Max Bill, Marta Herford, Herford
2007 Joseph Kramhöller, Gerhard Merz, Anselm Reyle, Haim Steinbach, Katja Strunz, COMA – Centre 2007 for Opinions in Music and Art, Berlin
2007 Winter Palace, De Ateliers, Amsterdam
2007 Delusive Orders, Muzeum Sztuki w Lodzi, Lodz
2007 Re-mission, Liebling, Berlin, New York, Tokyo, Mailand
2007 Grit and Vigor, Light & Sie, Dallas
2007 sculpture garden, Almine Rech Gallery, Brüssel
2007 You will be re-materialized through your secrets, Michael Benevento/Orange Group, Los Angeles
2007 Re-Dis-Play, Heidelberger Kunstverein, Heidelberg
2007 Art Scope. Zeitgenössische Kunst aus Japan und Deutschland, DaimlerChrysler Contemporary, Haus Huth, Berlin
2007 Lines, squares and cubes, Produzentengalerie, Hamburg
2007 Half Square, half Crazy, Villa Arson, Nizza
2007 Inky Toy Affinitas, Cerealart, Philadelphia
Big Bopp – 15 Jahre Boppstraße, Boppstr 26, Mainz
2006 Wir hätten das Land gern weit und rund und Sie..., showroom berlin, Berlin
2006 Music and Art, COMA – Centre for Opinions in Music and Art, Berlin
2006 Sammlung migros museum für gegenwartskunst, migros museum für gegenwartskunst, Zürich
2006 Art Scope 2005/2006 – Interface Complex, Hara Museum of Contemporary Art, Tokyo
2006 Strange I’ve Seen That Face Before, Museum Abteiberg, Mönchengladbach
2006 Delete/How to Make a Perfect Ghost, Anton Kern Gallery (kuratiert von Michael Clifton), New York
2006 Optik Schröder, Kunstverein Braunschweig, Braunschweig
2006 Conversation with Art, on Art, bauhaus to contemporary Art, Tokyo Opera City Art Gallery, Tokyo
2005 36 x 27 x 10, White Cube Berlin im ehemaligen Palast der Republik, Berlin
2005 Lichtkunst aus Kunstlicht, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe
2005 The Addiction, Gagosian (kuratiert von A.-C. Gebbers), Berlin
2005 The The, Modern Art, London
2005 ars viva 04/05 – Zeit / time, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, und 2005 Zacheta Narodowa Galeria Sztuki, Warschau
2005 Mallorca Open 05. Principles of construcion, Centro Cultural Andratx, Mallorca
2005 Sculptures d’appartement, Musée departemental d’art contemporain de Rochechouart, Rochechouart
2005 Abstraktes Material (mit R. Levi, Meuser, F. Penker), Landesmuseum Joanneum, Graz
2005 Die gute Form, Galerie Mehdi Chouakri, Berlin
2005 Dead/Undead, Galerie Six Friedrich Lisa Ungar, München
2004 Regard sur l’abstraction dans la scène berlinoise, Galerie Alimentation Générale – Art Contemporain, Luxemburg
2004 Formalismus. Moderne Kunst, heute, Kunstverein in Hamburg, Hamburg
2004 Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß, Produzentengalerie, Hamburg
2004 ars viva 04/05 – Zeit / time, Kunsthalle Mannheim, Mannheim
2004 I Feel Mysterious Today, Palm Beach ICA, Lake Worth, Florida
2004 Keep Your Head to the Sky, Gavin Brown’s enterprise, New York
2004 Black Friday, Galerie Kamm (kuratiert von Christoph Keller), Berlin
2004 It’s All An Illusion. A Sculpture Project, migros museum für gegenwartskunst, Zürich
2004 Specific Objects, Galerie Mehdi Chouakri, Berlin
2004 Sans Soleil, Galerie Neu, Berlin
2004 Barraque d’dull odde, Galleria Continua, San Gimignano
2004 Contemporary Art of the DaimlerChrysler Collection, The Detroit Institute of Arts, Detroit, Museum Africa, Johannesburg, und South African National Gallery Cape Town, Kapstadt
2003 Sammlung DaimlerChrysler, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe
2003 Land, Land! (mit Rivane Neuenschwander und Helen Mirra), Kunsthalle Basel, Basel
2003 Silver Convention, Galerie Giti Nourbakhsch (kuratiert von G. Miller), Berlin
2003 Splendor Geometrik, Galerie Gisela Capitain, Köln
2003 Comme des Garcons: 40 views of an Icon, Moskau, Zürich, Berlin
2003 HELP, Els Hanappe Underground, Athen
2003 Inaugural Group Exhibition, Gavin Brown’s enterprise, New York
2003 Hands Up, Baby, Hands Up!, Oldenburger Kunstverein (kuratiert von Michael Neff), Oldenburg
2003 Renderings, Delfina Studio Trust, London
2003 Hot, Blue & Righteous, Galerie Giti Nourbakhsch, Berlin
2003 Fallen Angels, Greene Naftali Gallery, New York
2003 Minimalism and After II, DaimlerChrysler Contemporary, Haus Huth, Berlin
2003 RomaRomaRoma, project space Toby Webster, Gavin Brown und Franco Noero, Rom
2003 My Head Is On Fire But My Heart Is Full Of Love, Charlottenborg exhibition space, Kopenhagen
2003 Waiting For The Ice Age, Galerie Georg Kargl, Wien
2001 Privat, zu Gast bei Hannibal Collector, Harald Falckenberg, Hamburg
2001 Not At Home, Schloß Solitude (kuratiert von Susanne Bürner), Stuttgart
2001 Circles 5, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe
2001 Wandbilder, Atelier J. Rosenmeyer, Berlin
2001 Die Vertreibung der Händler aus dem Tempel, Kunstfabrik am Flutgraben, Berlin
2000 Sympathie, Montparnasse (kuratiert von Wawa Tokarski), Berlin
2000 Dieter Detzner, Berta Fischer, Bernd Krauß, Hansjörg Meyer, Anselm Reyle, Katja Strunz,
2000 Büchsenhausen Ausstellungsraum, Innsbruck
2000 Landscape, Galerie Giti Nourbakhsch, Berlin
1999 Nordwestpassage, Städtische Galerie Lüdenscheid, Lüdenscheid
1998 Thilo Heinzmann, Bernd Krauß, Katja Strunz, Thomas Zipp, andersen’s wohnung, Berlin
1998 Gangbang, Galerie Margit Haupt (kuratiert von Laurids und Matthäus), Karlsruhe
1998 Meisterschüler der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Schloss Bruchsal, Bruchsal