Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis

Peter Piller, Lódz 1, 2008



Peter Piller, Lódz 2, 2008


Peter Piller, Lódz 3, 2008


Peter Piller

Lódz 1 – 3, 2008

C-Print
30 x 40 cm (Motiv)
42 x 49 cm (Passepartout)
3 Motive, je 3 Exemplare
datiert, nummeriert, signiert
Preis inkl. Passepartout und Rahmen (Holz, weiß geschlemmt, Museumsglas): je 900 Euro inkl. MwSt.


Peter Piller hat "Lódz 1-3" für eine sehr kleine Auflage ausgewählt, die nunmehr exklusiv für die Mitglieder des Museumsvereins herausgegeben wird. Die Fotografien entstanden anlässlich der Ausstellungskooperation des Museums Abteiberg mit dem Muzeum Sztuki in Lódz und dem Instytut Awangardy in Warschau; als Aufnahmen von alltäglichen Situationen, in denen die heutige Gegenwart als eine gebrochene Moderne erscheint. Das Projekt "Porzadki Urojone. So ist es und anders" war von diesem Gedanken bestimmt und so stellen die drei Motive von Peter Piller nochmals das zentrale Moment dieser Ausstellung dar.

Peter Piller gehört zu den meistdiskutierten und -beachteten Künstlern der jüngeren Generation. Seit 2001 baut er ein gigantisch anmutendes "Archiv" auf, mit unzähligen Presse- und Fundbildern unterschiedlichster Provinienz, sowie eigenen Fotografien und Zeichnungen. Dieses Archiv thematisiert die Gegenwart und wird bestimmt durch typologische Reihen von alltäglichen Situationen und Orten. Die Serialität, Ähnlichkeit und Austauschbarkeit von scheinbar lokalen Phänomenen tritt in diesem Archiv immer wieder in den Vordergrund, und so zeigen auch "Lódz 1-3" einerseits Impressionen aus der polnischen Gegenwart, andererseits Schlüsselmotive für weitere (internationale) Typologien.

Weitere Ausstellungen in Auswahl:

Einzelausstellungen:
"Zeitungen", KX Hamburg; "Regionales Leuchten", mini/Galerie im HundertMeister, Duisburg; Adamski Frehrking Wiesehöfer, Köln (mit Stefan à Wengen) (2001); "blindgänger, zuhause", WBD, Berlin; Galerie Barbara Wien, Berlin (2002); "gültig", Bonner Kunstverein, Bonn; "Gardinen", Revolver, Frankfurt (2003); "Vorzüge der Absichtslosigkeit", Museum für Gegenwartskunst, Siegen (2004); "Archiev Peter Piller", Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam; "Phänotypologie" (mit Jochen Lempert), Galerie Reinhard Hauff, Stuttgart (2005); "Ästhetik und Langeweile", Kunsthaus Glarus; "In Löcher blicken", Salzburger Kunstverein / Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen; "Archive Peter Piller", Andrew Kreps Gallery, New York (2007)

Gruppenausstellungen:
"Wohin kein Auge reicht", Deichtorhallen Hamburg (1999); "modell, modell ...", Neuer Aachener Kunstverein; "Deep Distance", Kunsthalle Basel (2000); "Superman in Bed", Museum am Ostwall, Dortmund (2001); "Prophets of Boom. Sammlung Schürmann" Staatliche Kunsthalle Baden-Baden (2002); "actionbutton", Ankäufe der Bundeskunstsammlung, Hamburger Bahnhof, Berlin (2003); "ars viva 04/05 - Förderpreisträger des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI", Kunsthalle Mannheim / Kunstverein Düsseldorf / Zacheta National Gallery of Art, Warschau (2004/05); "Utopia's Backyard", Museum of Contemporary Photography, Chicago (2006); "Made In Germany", Sprengel Museum Hannover, Hannover (2007); "Vertrautes Terrain - Aktuelle Kunst in & über Deutschland", ZKM Karlsruhe; "The Order of Things" MuHKA Antwerpen (2008)


PREISE/STIPENDIEN
2006 Baloise-Kunstpreis
2004 Ars-Viva Förderpreis für Zeitgenössische Kunst, BDI 2003 Albert-Renger-Patzsch-Preis, Dietrich Oppenberg Stiftung u. Fotografische Sammlung im Museum Folkwang, Essen 2003 Kunstpreis "junger westen 2003", Kunsthalle Recklinghausen 2003 Rubens-Förderpreis der Stadt Siegen 2003 Hamburg-Stipendium 2002 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds Bonn 2001 Kunstpreis der Landesversicherungsanstalt Hamburg

PUBLIKATIONEN
"Bedeutungsflächen”, Archiv Peter Piller Band 10. Frankfurt am Main "Pfeile”, Archiv Peter Piller Band 9. Frankfurt am Main "Von Erde schöner”, Frankfurt am Main 2004 "Vorzüge der Absichtslosigkeit”, Frankfurt am Main 2004 "Unangenehme Nachbarn, Archiv Peter Piller”, Frankfurt am Main 2004 "Auto berühren. Archiv Peter Piller Band 8”, Frankfurt am Main 2004 "Regionales Leuchten. Archiv Peter Piller Band 7”, Frankfurt am Main 2004 "Peter Piller, gültig?”, Bonner Kunstverein, Frankfurt am Main 2003 artist Kunstmagazin 54, 1/2003, artist page, Bremen 2003 20 Bilder aus: "Protestformen”, Archiv Peter Piller, Schauspielhaus Zürich, Nr. 02, Zürich 2003 "Stein des Anstoßes. Archiv Peter Piller Band 6”, Frankfurt am Main 2002 "Schandfleck/Schmuckstück. Archiv Peter Piller Band 5”, Frankfurt am Main 2002 "Noch ist nichts zu sehen, Archiv Peter Piller Band 4”, Frankfurt am Main 2002 "Die Verantwortlichen sind einstimmig, Archiv Peter Piller Band 3”, Frankfurt am Main 2002 "Diese Unbekannten, Archiv Peter Piller Band 2”, Frankfurt am Main 2002 "Durchsucht und versiegelt. Tatorthäuser, Archiv Peter Piller Band 1”, Frankfurt am Main 2002 "3 Hefte” (Regionales Leuchten, Auto berühren, Überschattete Aufnahmen), Berlin 2001 "Noch ist nichts zu sehen”, Hamburg 1998 "speiseeiswagen im wendehammer”, Hamburg 1997