Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis



oben: Exemplar 2 (verkauft)



oben: Exemplar 3



oben: Exemplar 4



oben: Exemplar 5



oben: Exemplar 6 (verkauft)



oben: Exemplar 7



oben: Exemplar 8



oben: Exemplar 9



oben: Exemplar 10

Kitty Kraus

Ohne Titel, 2008

Metall, verchromt, bearbeitet
Variable Größen
Unikate
10 Exemplare + 5 Künstlerexemplare
mit Zertifikat, signiert
Preis: 850
Euro inkl MwSt.

Das Exemplar Nr. 1 gehört, wie gewohnt, zum Bestand des Museums Abteiberg

Geometrische Formen, Raster, Funktionen, ausgedrückt in Stoffen, die aus den Stücken von männlichen Anzügen herausgeschnitten waren. Kitty Kraus hat in ihrem Werk, das im Jahr 2008 die Auszeichnung mit dem "Blue Orange Award" erhielt, eine bisher nicht erschlossene Dimension des Objet trouvé, des gefundenen Objekts, und hiermit eine sehr sinnliche Dimension erschlossen: Die Metamorphose eines einfachen Dings in einen Körper. Kitty Kraus’ Edition für den Museumsverein Mönchengladbach geht einen Schritt weiter und bringt die Funktion eines Schuhlöffels an den Anfang von künstlerischer Reflexion: Dessen Funktion scheint unantastbar, doch seine körperliche Form ist niemals untersucht worden. Es sind völlig unterschiedliche Unikate entstanden, die jeweils einen Schritt dieser künstlerischen Untersuchung von Kitty Kraus repräsentieren.

Kitty Kraus, geboren 1976 in Heidelberg, studierte bei Lothar Baumgarten an der Hochschule der Künste in Berlin, sie lebt und arbeitet in Berlin. Im Jahr 2008 war sie beteiligt an dem Kooperationsprojekt "Pordazki Urojone. So ist es und anders", das vom Museum Abteiberg in Zusammenarbeit mit dem Muzeum Sztuki in Lódz´ und dem Instytut Awangardy in Warschau realisiert wurde.


Weitere Ausstellungen in Auswahl:
"Das große Fenster", Raum Freie Klasse, UdK, Bikinihaus Berlin, (2003 ); "The Gone Wait", Gagosian Gallery, temporärer Ausstellungsraum der 4. berlin biennale für zeitgenössische kunst, Berlin; Evas Arche, Berlin; Black Oriental, Berlin; Prof. Winkler Stipendium, Berlin (2005); Brunn, 8:8=1+1, Berlin; Galerie Neu, Berlin (2006); Galerie Senn, Wien; Filaturen, Sies + Höke Galerie, Düsseldorf; "Kitty Kraus Jonas Lipps Blinky Palermo", Allsopp Contemporary, London; Pudelclub, Hamburg; "Optik Schröder. Werke aus der Sammlung Schröder", Kunsthalle Braunschweig; Gavin Brown's Enterprise, New York (2007); Kunsthalle Zürich; Open Space, Art Cologne, Köln"; "The Skat Players", Vilma Gold, London; "Fais en sorte que je puisse te parler/Mache, dass ich zu dir sprechen kann/Act so that I can speak to you", Kamm, Berlin; "Une Saison à Bruxelles", Dépendance, Brüssel; MD 72, Mehringdamm 72, "Berlinblauorange 2008 – Kunstpreis der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken", Kunstverein Heilbronn (2008); "Modern Modern Art", Chelsea Art Museum, New York; Miotte Foundation (2009)