Museumsverein Mönchengladbach
Mitteilungen
Veranstaltungen
Kurse
Ausstellungen
Museum Abteiberg
Links
Startseite
Kontakt
Jahresgaben
Publikationen
Museumsverein
Förderkreis



Birgir Andrésson

Das Jahr in isländischen Farben, 2005

Tintenstrahldruck auf Papier in Holzrahmen (weiß), 4-teilig
(Ultra Chrome Ink, besonders farbbeständig)
jeder Rahmen der 4-teiligen Serie: 25,5 x 25,5 x 4,5 cm
Auflage: 20 Exemplare
jedes der 4 Teile ist rückseitig signiert, datiert und nummeriert
Diese Jahresgabe sollte nicht verschickt werden.
Sie ist in der Geschäftsstelle des Museumsvereins abzuholen.
Preis inkl. Rahmen: 590 Euro inkl. MwSt.

"Das Jahr in isländischen Farben" war Teil der Ausstellung von Birgir Andrésson im Museum Abteiberg 2005. Es handelte sich um eine raumfüllende Wandmalerei von grandioser Farbigkeit, welche die Begriffe "isländischer Frühlingstag", "isländischer Sommerabend", "isländische Herbstnacht" und "isländischer Wintermorgen" typographisch präsentierte. Die Jahresgabe greift dieses Thema auf. Anstelle des Natural Colour Systems sind es diesmal Farben des Pantone-Systems, die Birgir Andrésson wählte. Wieder sind die insgesamt vier Farben, die er in der Edition verwendet, paarweise zugeordnet. Jeweils zwei der vier Elemente einer Serie zeigen dasselbe Farbpaar, dessen zwei Farbtöne wechselweise Fläche und Schrift zugeordnet sind. Die tiefen Rahmen verleihen den Werken objekthaften Charakter.

Das Thema "isländische Farben" zieht sich durch das vielfältige Oeuvre des Birgir Andrésson wie ein endloser Marathon. "Isländische Farben" - gibt es die? Es geht um die Subjektivität der Wahrnehmung, um die Schwierigkeit, Standards der Verständigung zu entwickeln, die über das bloße Klischee hinausgehen, und um poetische Freiräume, die sich daraus ergeben. Die Kennziffern des genormten Farbsystems sind ambivalent. Sie vermitteln insofern zuverlässige Informationen, als die gewählten Farbtöne völlig korrekt bezeichnet werden. Sie sind jedoch irreführend, wenn es um Fragen der Zuordnung von Farbtönen und Jahres- und Tageszeiten geht. Sie deuten Interpretationen an, lassen Zusammenhänge vermuten, die nicht existieren.

Birgir Andrésson: 1955 geboren in Westman Islands, Island. 1973 - 77 Studium am Icelandic College of Arts and Crafts, Reykjavik. 1978 - 79 Studium an der Jan van Eyck Akademie, Maastricht. 1995 isländischer Beitrag der Biennale, Venedig. Lebt und arbeitet in Reykjavik.
2005 hatte Birgir Andrésson im Museum Abteiberg seine erste Einzelausstellung in einem Museum. Zur Ausstellung ist eine vom Künstler gestaltete Broschüre erschienen (an der Museumskasse: EUR 4,50).